Beseitigung statt Speicherung | PlasmaMade

Die Luft in Innenräumen ist häufig mit z. B. Bakterien, Schimmelsporen oder Viren belastet. Mit einem neuartigen Vierfachfilter lässt sie sich gleichzeitig reinigen und ionisieren, so kann sich die Luftqualität signifikant verbessern.

plasma_made2017b03
Gebirgsluft enthält eine große Menge an Ionen – ihnen wird eine gesundheitsfördernde Wirkung zugeschrieben. Der neue PlasmaMade-Filter ionisiert die Raumluft und verbessert dadurch die Luftqualität.

Aktivkohlefilter waren bis vor Kurzem der Standard, wenn es um Luftfilterung und -reinigung beispielsweise bei rezirkulierenden Abzugshauben ging. Größter Nachteil dieser Technik ist jedoch das schnelle Unwirksamwerden der Karbonfüllung durch die Verstopfung mit Fettpartikeln und anderen in der Raumluft enthaltenen Schwebstoffen. Das niederländische Unternehmen PlasmaMade präsentiert nun einen gleichnamigen Luftfilter, der die aufgenommenen Luftpartikel elektrostatisch eliminiert und so seine Reinigungskraft dauerhaft behält. Im Filter arbeiten gleich vier unterschiedliche Verfahren gleichzeitig aktiv an der Verbesserung der Luftqualität.

Innovatives Technologienbündel
Die PlasmaMade-Technik ist eine einzigartige Reinigungsmethode, bei der die Außen- und Innenluft mit Hilfe einer Kombination von Plasma, Ionisierung und elektrostatischer Filtrierung verbessert wird. Dank seiner kompakten Bauform kann das Filtergehäuse als Rezirkulationsfilter in neue oder bereits vorhandene, ältere Dunstabzugshauben eingebaut werden. Die Funktion wurde vom TÜV geprüft und mit „sehr gut“ bewertet; erfüllt werden alle Anforderungen, wie sie auch an Reinigungsgeräte gestellt werden.

Vier Verfahren – vierfache Wirkung
Beim PlasmaMade-Verfahren werden vier überaus wirksame Filtertechniken miteinander kombiniert:
1. PlasmaMade Airfilter Plasmatechnologie
2. Glasfaser Nanofilter, elektrostatische Filterung
3. Elektrostatische Partikelbeseitigung mit zwei Metallkernen
4. Aktivkohlefilter, u. a. zur Geruchsbindung

Plasmatechnologie – Ionisation
Der PlasmaMade-Plasmagenerator erzeugt ionisierte O3– und O2-Komponenten. H2O wird in positive Wasserstoff-Ionen und negative Sauerstoff-Ionen zerlegt.

Nanofilter
Die Luft wird über eine elektrostatisch aufgeladene Nano Glasfasermatte geführt, wo sich die in der Luft enthaltenen Schweb- und Schadstoffteilchen absetzen.

Elektrostatische Reinigung
Zwei elektrostatische Kerne eliminieren mittels elektrostatischer Entladung (ESD) alle Schadstoffpartikel, die sich zuvor auf der Nano Glasfasermatte abgesetzt haben.

Karbonfilter
Ein zusätzlicher Aktivkohlefilter separiert ungelöstes, überschüssiges O3 (Ozon), sodass nur O2 (Sauerstoff), CO2 (Kohlenstoffdioxid) und H2O (Wasser) übrig bleiben. Unangenehme Gerüche, Schimmelsporen, Bakterien, Viren usw. werden dadurch zuverlässig unschädlich gemacht. Die frei gesetzten OH-Gruppen bekämpfen Bakterien aktiv, indem Sie die in der Mikrobenhülle enthaltenen Wasserstoffmoleküle (H) herauslösen und den Schutzschild dadurch unwirksam machen.

PlasmaMade – das Funktionsprinzip

plasma_made2017b01
PlasmaMade-Filter stehen in verschiedenen Gehäusen zur Verfügung. Sie eignen sich für den Einbau in Abzugshauben, Klimaanlagen und andere lufttransportierende Geräte.

Der Reinigungsprozess im Filter beginnt, sobald der Lüfter der Abzugshaube anläuft. Zunächst werden die Stärke des Luftstroms und der Verschmutzungsgrad der Luft ermittelt. Dies erfolgt mittels OACS (Ozon-Aktiv-Kontroll-System) sowie IACS (Ionisations-Aktiv-Kontroll-System). Je nach Kontaminationsgrad wird nun im Filter einen bestimmte Menge ionisiertes Plasma (O3) sowie zusätzliche Sauerstoff-Ionen erzeugt. Diese Behandlung ermöglicht eine optimale Reinigung und erfrischt gleichzeitig die Luft. Beschwerden wie Konzentrationsverlust und Kopfschmerzen werden spürbar gelindert. Der gesamte Reinigungsvorgang verläuft so gut wie geräuschlos und verbraucht nur äußerst wenig Energie.

plasmamade_17_600
Im PlasmaMade-Filter wird die Luft nicht nur gereinigt, sondern auch ionisiert, was beim Einatmen die Sauerstoffanreicherung im Blut fördert. 

Die 12 Volt-Stromversorgung des Filters erfolgt über ein 15 Watt-Steckernetzteil. Der Filter benötigt keine mechanische Vorreinigung und reinigt sich selbsttätig; geht man von zwei Betriebsstunden pro Tag aus, arbeitet er 10 bis 15 Jahre lang vollkommen wartungsfrei. Ein eventuell notwendiger Austausch wird deutlich mittels Display signalisiert. Sollte der die Luftqualität ermittelnde Sensor verschmutzt sein, kann er bei Bedarf ganz einfach mittels Staubsauger gereinigt werden. Der Hersteller gibt fünf Jahre Garantie auf den gesamten Filter.

Neue Technik für D, A und CH
PlasmaMade-Luftfilter werden im niederländischen Slaphorst gefertigt – die Filtertechnik wird kontinuierlich weiterentwickelt und verbessert. Der Vertrieb in Deutschland, Schweiz und Österreich erfolgt über die Weigert Industrievertretung.

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.plasmamade.de